Financial Management

Ein Financial Management umfasst die Bereiche Kostenverrechnung, Planung und Rechnungsstellung. Bestimmen Sie den Mehrwert Ihrer IT und weisen Sie diesen aus. Gleichzeitig lassen sich die Aufwendungen verursachergerecht identifizieren und steuern, aber auch die Total Cost of Ownership (TCO) nachhaltig reduzieren.
Sie sind hier: Startseite Beratung ITSM-Beratung Financial Management

Financial Management

...mehr als nur IT-Controlling

Eine Einschätzung begleitet fast schon die gesamte Entwicklungsgeschichte der Informationstechnik: Die IT verursache zu hohe Kosten, heißt es regelmäßig von Kunden und auch der Geschäftsleitung. Als IT-Dienstleister und IT-Abteilung sind Sie deshalb einerseits gezwungen, den Wert und die Aufwendungen der IT-Dienstleistungen transparent darzustellen, andererseits muss der Nachweis erbracht werden, dass die IT wirtschaftlich arbeitet. 

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist ein funktionierendes Financial Management notwendig. Es umfasst die Bereiche Kostenverrechnung (Accounting), die finanzielle Planung (Budgeting) und die Rechnungsstellung (Charging). Durch eine Einführung oder Optimierung dieses Prozesses kann der Mehrwert der IT bestimmt und ausgewiesen werden. Doch damit nicht genug, gleichzeitig lassen sich darüber die Aufwendungen verursachergerecht identifizieren und steuern, aber auch die Total Cost of Ownership (TCO) nachhaltig reduzieren. Zudem können die Service-basierten Leistungsprodukte optimal bepreist und gegenüber den Stakeholdern die Einhaltung von Kostenzielen transparent dargestellt werden. Darüber hinaus lassen sich zur Unterstützung der Entscheidungsprozesse Veränderungen (Changes) kostenorientiert planen.


Infografik zu Financial Management

Vielfältiger Nutzen des Financial Managements: 

  • Effizienz: Die IT-Organisation kann ihre Kosten transparent darstellen, steuern und tendenziell auch senken, außerdem wird eine wichtige Basis für Entscheidungen bereitgestellt. 
  • Verantwortlichkeiten: Es werden klare Zuständigkeiten für die Bepreisung und Abrechnung von IT-Services etabliert. 
  • Integration: Der Prozess wird unter Berücksichtigung der wichtigen Schnittstellen in die bestehende Prozess- und Tool-Landschaft eingeführt. 
  • Servicequalität: Durch die effiziente Ermittlung betriebswirtschaftlicher Daten kann die Servicequalität kostengerecht gesteuert werden.

Wir wissen genau worauf es ankommt

Eine wesentliche Herausforderung bei der Einführung oder Optimierung des Financial Managements stellt die Integration in die Prozesslandschaft dar. Dies resultiert vor allem aus den zahlreichen Schnittstellen, die dabei zu berücksichtigen sind. Deshalb bedarf es für die Projektierung besonderer Kompetenzen und des Einsatzes von Best Practices. Genau deshalb ist die ITSM Consulting AG Ihr idealer Partner für diese Herausforderungen. Ausgestattet mit einem breiten Erfahrungsspektrum in der Realisierung effizienter Prozess- und Organisationslösungen leben wir ein ganz einfaches Prinzip: Erfolg.

Warum die ITSM?

  • Spezialisiert - durch die absolute Fokussierung auf die Qualität
  • Nachhaltige Prozess- und Toolimplementierungen mit messbarer Qualität durch definierte KPIs
  • Die ITSM Consulting geht in Ihrem Projekt mit ins Kosten- und Effizienzrisiko
  • Absolute Begeisterung für das Thema IT Service Management
  • Messbarer Projekterfolg

Unser Vorgehen

Beim Aufbau des Financial Managements als Produkt der Prozess- und Organisationsberatung wird einerseits auf die Service-basierten Leistungsstrukturen zurückgegriffen, andererseits werden betriebswirtschaftliche Methoden wie beispielsweise die Kosten-/Leistungsrechnung genutzt. Wie komplex sich die damit verbundenen Aufgaben gestalten, zeigt ein Blick in die verschiedenen Funktionsbereiche. So müssen etwa im Bereich Budgeting adäquate Kennzahlen entwickelt, die Einbindung in das IT-Controlling vorgenommen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen durchgeführt werden.

Zu den zentralen Aufgaben im Accouting hingegen gehören beispielsweise die Implementierung einer Service-basierten Kostenrechnung, eine Zuordnung der Kostenarten, -stellen und -träger, aber auch die Kostenermittlung. Ebenso sind eine Identifizierung von Kostentreibern, eine Kostenoptimierung sowie die Durchführung von Abweichungsanalysen notwendig. Im Bereich der Rechnungsstellung wiederum muss die optimale Preisstrategie für IT-Services bestimmt und eine Leistungsverrechnung für die Dienste aufgebaut bzw. optimiert werden. Außerdem gilt es, die Service Level Agreements (Service-Definitionen, Bildung von Paketen und IT-Service-Tarifen) zu gestalten. Auch die Qualität der IT-Service kann nun zusätzlich wirtschaftlich bewertet und in das Financial Management einbezogen werden – durch unsere IT-Quality-Methode mit ihrem Mehrwertansatz.

INTERAKTIV

Beratungsanfrage für das Thema

Für Ihre Anfrage füllen Sie das Formular soweit gewünscht und möglich aus. Beachten Sie bitte, dass die mit einem * gekennzeichneten Felder Pflichtfelder sind. Sie können mehrere Produkte auswählen indem Sie diese markieren.

Erforderliche Eingabe fehlt.
Erforderliche Eingabe fehlt.
Erforderliche Eingabe fehlt.
Erforderliche Eingabe fehlt.
Erforderliche Eingabe fehlt.