Anbieterauswahl für ITSM-Suiten

ITSM-Softwarelösungen verfügen über unterschiedliche Stärken und Schwächen - und wir verfügen über den stets aktuellen Marktüberblick im Bereich ITSM-Tools und Configuration Management Database (CMDB). Unser Beratungsangebot reicht von der Anforderungsanalyse bis zum operativen Betrieb und beruht auf langjährigen Erfahrungen.
Sie sind hier: Startseite ITSM-Tools Anbieterauswahl für ITSM-Suiten

Anbieterauswahl für ITSM-Suiten

Wir wissen, welches ITSM-Tool am besten zu Ihren Anforderungen passt

Die auf dem Softwaremarkt verfügbaren ITSM-Softwarelösungen verfügen über unterschiedliche Stärken und Schwächen - und wir verfügen über den stets aktuellen Marktüberblick im Bereich ITSM-Tools und Configuration Management Database (CMDB). Unser Beratungsangebot reicht von der Anforderungsanalyse bis zum operativen Betrieb und beruht auf langjährigen Erfahrungen in der kundenbezogenen Marktevaluierung. Es schließt zudem standardisierte Vorgehensweisen und praxisbewährte Templates für eine aufwandsmindernde Projektrealisierung ein.

Längst nicht jedes Tool entspricht in gleicher Weise jeder Anforderung. So gibt es viele Beispiele, wo Unternehmen mit beträchtlichem Aufwand ITSM-Tools eingeführt haben, diese dann aber nicht genutzt wurden – weil sie sich in der Praxis als nicht tauglich erwiesen oder keine Ressourcen für den Betrieb zur Verfügung standen. Solche Fehlinvestitionen zu vermeiden, ist vor allem eine Frage der praxisbewährten Systematik, wie wir sie beherrschen. Zu den bisher betreuten Kunden bei der Tool-Auswahl gehören beispielsweise DAX-notierte Unternehmen...

Typische Schwächen in der Evaluierung vermeiden

Zur investitionssichernden Systematik bei der Tool-Auswahl muss neben der Zieldefinition zu Beginn zunächst geklärt werden, welche Ressourcen für das Projekt vorhanden sind und welche Organisations- und Prozessbedingungen für ein neues Tool erfüllt werden müssen. Dies stellt typischerweise den ersten Schritt im Vorgehensmodell dar. Unsere Experten unterstützen bei dieser grundlegenden Ist-Aufnahme mittels Best Practice-Methoden. Darauf aufbauend kann die zukünftige Struktur geplant werden. Diese Statusbewertung schließt auch die Analyse des Reifegrads in den Prozessen und der Tool-Landschaft ein.

Zu den häufig zu beobachtenden Schwächen von Evaluierungsprojekten gehört, dass die Komplexität der relevanten Entscheidungs- und Realisierungsbedingungen unterschätzt wird. Den Erfahrungen der ITSM Consulting AG zufolge kommt es dadurch in nicht seltenen Fällen einerseits zu Tool-Entscheidungen, die an dem eigentlichen Bedarf des Unternehmens vorbeigehen - andererseits werden maßgebliche Faktoren wie etwa die Prozessorientierung oder die anschließenden Kosten sträflich vernachlässigt. Zudem wird auch der Benutzerakzeptanz und Schnittstellenthematik häufig zu wenig ausreichende Beachtung geschenkt.

Zu den Etappen des modularen Evaluierungskonzept der ITSM Consulting AG gehören folgende Realisierungsstufen:

  • Definition der Anforderungen in technischer und prozessualer Hinsicht sowie Erstellung des Lastenhefts
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen nach bewährten Methoden zur Auswahl der Anbieter für ein Proof of Concept
  • Durchführung, systematische Dokumentation und Auswertung der Ergebnisse des Proof of Concepts
  • Erarbeitung des Pflichtenhefts unter konsequenter Berücksichtigung der erfolgskritischen Faktoren
  • Begleitung der Implementierung mit Testplanung und durchgängigem Abgleich mit dem Pflichtenheft
  • Qualitätssicherung am Ende des Projekts durch Tests einschließlich einer Early-Life-Support-Phase, um einen reibungslosen Übergang in den Betrieb zu gewährleisten

Infografik Plattform Assessment

INTERAKTIV

Beratungsanfrage für das Thema

Für Ihre Anfrage füllen Sie das Formular soweit gewünscht und möglich aus. Beachten Sie bitte, dass die mit einem * gekennzeichneten Felder Pflichtfelder sind. Sie können mehrere Produkte auswählen indem Sie diese markieren.

Erforderliche Eingabe fehlt.
Erforderliche Eingabe fehlt.
Erforderliche Eingabe fehlt.
Erforderliche Eingabe fehlt.
Erforderliche Eingabe fehlt.

IT-Administrator-Beitrag

Laden Sie hier unseren Artikel in der IT-Administator "Bedarfsgerechte Auswahl von ITSM-Tools" herunter.