MarsLander™ – Sind Sie agil genug, um abzuheben?

Gibt es Leben auf dem Mars? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Menschheit bereits seit dem 19. Jahrhundert. Auch heute noch sind Wissenschaftler auf der Suche nach Wasser und Spuren anhand von Boden- und Steinproben. Um solche Forschungen durchzuführen, bedarf es einer Vielzahl an Daten und diese zu erhalten ist überaus teuer. Nun ist eine Reise zum Mars geplant, bei der Universitäten und Forschungszentren auf aussagekräftige Daten direkt von der Quelle hoffen.

Sie sind hier: Startseite News/Events News-Feed MarsLander™ – Sind Sie agil genug, um abzuheben?

17 Mai 2018

MarsLander™ – Sind Sie agil genug, um abzuheben?

Gibt es Leben auf dem Mars? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Menschheit bereits seit dem 19. Jahrhundert. Auch heute noch sind Wissenschaftler auf der Suche nach Wasser und Spuren anhand von Boden- und Steinproben. Um solche Forschungen durchzuführen, bedarf es einer Vielzahl an Daten und diese zu erhalten ist überaus teuer. Nun ist eine Reise zum Mars geplant, bei der Universitäten und Forschungszentren auf aussagekräftige Daten direkt von der Quelle hoffen.

Das System in Form von Raketen, Ausrüstung und Software ist bereit, jedoch sind während des Fluges neue Anforderungen der Forschungszentren zu erwarten. Auch vor Beginn der Mission muss noch einiges berücksichtigt werden. Da es außerdem keine Crew an Board gibt, hat der Support zeitnah von der Bodenstation aus zu erfolgen. Auch hier sind eine geeignete Struktur und die notwendigen Prozesse unerlässlich. Diese müssen aber so gestaltet sein, dass sie jederzeit auf die sich schnell veränderten Anforderungen reagieren können.

In vier Runden, die sich jeweils mit einem Teil der Mission beschäftigen, erleben Sie bei der neuen MarsLander™-Simulation auf eingängige Art und Weise, wie eine IT-Organisation durch agiles Services Management agiler und schlanker gestaltet werden kann:

Runde 1 – Vorbereitung der Mission

Das Team untersucht den Rückstand an Problemen, Features und Projekten und erstellt einen Plan, wann alle Arbeiten ausgeführt werden sollen. Sie besprechen auch die Serviceanforderungen und erstellen ein erstes Service Design.

Runde 2 – Launch und Begegnung mit Hardy IV

Sind wir noch auf Kurs? Gefährdet etwas unsere Mission? Was muss an Support geleistet werden? Gibt es neue Missionsziele? Halten wir unsere SLAs ein? Dies sind Fragen, die es nach dem Start der Rakete und dem Flug zum Kometen Hardy IV zu beantworten gilt.

Runde 3 – Auf zum Mars!

Nach dem Verbesserungszyklus beginnt das Team Runde 3. Der Flugplan wird fortgesetzt, aber vielleicht hat das Team während des Verbesserungszyklus entschieden, die Service Levels und vielleicht auch die Art der Arbeit zu ändern.

Runde 4 – Untersuchung der Marsoberfläche

Dies ist die letzte Runde. Nach dem finalen Verbesserungszyklus durch das Team erwarten wir, dass dieses seine endgültige Arbeitsweise gefunden hat, um dem Unternehmen einen echten Mehrwert zu verschaffen.

Wird die Mission erfolgreich sein? Seien Sie dabei bei der brandneuen MarsLander™-Simulation von GamingWorks, die die ITSM Group als erster Partner auf dem deutschen Markt anbietet.

 


Weitere Informationen: 
https://www.itsm-consulting.de/trainings/DevOps-Schulungen/marslander-simulation

Navigation