Mit MarsLander agiles Service Management erleben

Der Druck auf die IT ist allerorts relativ ähnlich. Sie soll agiler und schneller liefern, aber auch auf Sicherheitsrisiken bestmöglich reagieren und die Infrastrukturen fortlaufend konsolidieren. Dies bedeutet letztlich: Sie muss glaubwürdiger, wettbewerbsfähiger, vorhersagbarer und erschwinglicher bei höherer Qualität werden. Doch wie lässt sich der Weg dorthin gestalten?

Sie sind hier: Startseite News/Events News-Feed Mit MarsLander agiles Service Management erleben

25 April 2018

Mit MarsLander agiles Service Management erleben

Der Druck auf die IT ist allerorts relativ ähnlich. Sie soll agiler und schneller liefern, aber auch auf Sicherheitsrisiken bestmöglich reagieren und die Infrastrukturen fortlaufend konsolidieren. Dies bedeutet letztlich: Sie muss glaubwürdiger, wettbewerbsfähiger, vorhersagbarer und erschwinglicher bei höherer Qualität werden. Doch wie lässt sich der Weg dorthin gestalten?

Darauf gibt eine neue Simulation sehr eindrucksvolle Antworten, die derzeit allein von der ITSM Group im deutschen Markt präsentiert wird: MarsLander. Ging es bei der Apollo-13-Mission im Zusammenhang mit ITIL auf den Mond, so ist nun der Mars das Ziel und steht hier die Agilität im Mittelpunkt. Denn um die Rakete MarsLander dorthin zu bringen, bedarf es einer höheren Servicebereitstellungsfähigkeit. Es kann dabei jedoch auf keine Erfahrungswerte zurückgegriffen werden, trotzdem muss das Mission Support Team in einem komplexen Systemumfeld schnell auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren können. Es besteht aus Support Engineers, Test Engineers und Fachleuten für das Change Management. Bei der Mission MarsLander sind nicht nur verschiedene Teamfunktionen sowie Software, Hardware und Services aufeinander abzustimmen, sondern auch neue Anforderungen durch schnelle Lösungen zu bewältigen.

Deshalb geht es in dieser Simulation darum zu erkunden, wie die derzeitige IT-Organisation in eine agilere und schlankere Organisation umgewandelt werden kann. Dabei werden Antworten auf zahlreiche zukunftsrelevante Fragen gefunden, beispielweise wie Hochleistungsteams im Service geschaffen werden, Lieferanten besser einbezogen werden können und wie eine engere Zusammenarbeit mit den Entwicklungsabteilungen möglich wird. Aber auch die Steigerung des Arbeitsdurchflusses und die kontinuierliche Steigerung der Servicequalität stehen im Fokus. Zudem wird erlebt, wie sich die Service-Organisation flexibler aufstellen und eine höhere Kundenorientierung entwickeln lässt.

Diese Simulation hilft IT Operations Teams, einen nächsten Schritt in Richtung der DevOps-Philosophie und den ITIL-Practitioner-Leitlinien zu machen. Auch hier hat die ITSM Group wieder frühzeitig den Trend erkannt, indem wir der erste Partner des MarsLander-Erfinders gamingworks im deutschen Markt sind. Die Simulation eignet sich besonders für Mitarbeiter der IT/Operations Teams, ITSM-Spezialisten und IT-Manager bzw. Team Leader ebenso wie für Mitarbeiter aus den Development- und Business-Abteilungen. Formale Voraussetzungen müssen die Teilnehmer nicht erfüllen. >mehr Informationen

Navigation