Neues zu ITIL 4

Mit ITIL 4 wird das IT Service Management zukunftsorientiert und an die die IT-Organisationen treibenden Themen angepasst. Es handelt sich dabei um eine logische Weiterentwicklung von ITIL 3 mit einem flexiblen Übergang auf ITIL 4, das die Anforderungen der digitalen Welt abbildet.

Sie sind hier: Startseite News/Events News-Feed Neues zu ITIL 4

23 November 2018

Neues zu ITIL 4

Mit ITIL 4 wird das IT Service Management zukunftsorientiert und an die die IT-Organisationen treibenden Themen angepasst. Es handelt sich dabei um eine logische Weiterentwicklung von ITIL 3 mit einem flexiblen Übergang auf ITIL 4, das die Anforderungen der digitalen Welt abbildet. Es bietet ein durchgängiges IT-/ digitales Betriebsmodell für die Bereitstellung und den Betrieb von technologiegestützten Produkten und Dienstleistungen.

Das in der ersten Veröffentlichung erscheinende Buch wird die Architektur von ITIL 4 beschreiben. Dies ist auch die Grundlage für die ITIL 4 Foundation. Im 2. Halbjahr 2019 werden weitere Bücher zu ITIL 4 hinzukommen, zu denen es dann auch vertiefende Seminare geben wird.

Zu den Inhalten: In ITIL 4 sind vier Dimensionen definiert, die den ganzheitlichen Ansatz für das Service Management unterstützen. Diese tragen, beeinflusst durch viele externe Faktoren, entscheidend dazu bei, die effektive und effiziente Wertschöpfung für Kunden und Stakeholder in Form von Produkten und Services sicherzustellen. ITIL wird im Kern durch das Service Value System (SVS) dargestellt. Es erleichtert die Integration und Koordination verschiedener organisatorischer Komponenten und Aktivitäten und ist auf eine starke, einheitliche und wertorientierte Ausrichtung des Unternehmens fokussiert.

Die Wertschöpfungskette wird durch ein Modell dargestellt, welches die erforderlichen Aktivitäten beinhaltet, um auf Nachfragen zu reagieren und das Management sowie die Generierung von Produkten und Services zu erleichtern. Es sind sieben Grundprinzipien in ITIL 4 adressiert, die das Erreichen der bestmöglichen Wertschöpfung unterstützen:

  1. Fokussierung auf den Wert
  2. Beginne, wo du bist
  3. Iterativer Fortschritt mit Feedback
  4. Zusammenarbeit und Förderung der Sichtbarkeit
  5. Ganzheitlich denken und arbeiten
  6. Practices einfach und praktisch halten
  7. Optimierung und Automatisierung


Der aus den vorherigen Versionen bekannte Lifecycle spielt hingegen keine große Rolle mehr. Ebenso werden die Aktivitäten in Practices und nicht mehr wie bisher in Prozessen beschrieben.

Zu den Veröffentlichungsterminen: Die ITIL 4 Foundation wird ab dem 28. Februar 2019 in englischer Sprache verfügbar sein. Zu diesem Zeitpunkt soll auch das erste der ITIL4-Bücher in englischer Sprache veröffentlicht werden, die Übersetzungen sowohl des Buches als auch der ITIL4-Foundation-Prüfung sind für das 3. Quartal 2019 zu erwarten. Im 2. Halbjahr 2019 werden zudem die folgenden Bücher und die dazu gehörigen Seminare veröffentlicht, ebenfalls wieder zunächst in englischer Sprache.

Zu den Schulungen: Die neue ITIL-Version wird abwärtskompatibel zu ITIL 3 sein, zudem sind die inhaltlich zu leistenden Themen in den IT-Organisationen in der aktuellen Ausprägung von ITIL, Edition 2011, alle beschrieben. Deshalb sollten IT-Mitarbeiter mit einem Schulungsbedarf im IT Service Management ihre bisherigen Trainingspläne ohne Verzögerung fortsetzen und nicht erst auf die zukünftigen ITIL4-Seminare warten. Zumal alle bisherigen ITIL-Zertifizierungen auch nach dem Update gültig bleiben und weiterhin als wertvolle Zertifizierungen weltweit anerkannt werden.

Navigation