Noch viel Luft nach oben bei der Digitalisierung

Den Erfolg ihrer Digitalisierung stufen Unternehmen im deutschsprachigen Raum aktuell wie im Vorjahr nach einer Vergleichsstudie von Capgemini nur als mittelmäßig ein. Angesichts der großen Anstrengungen und der hohen Ausgaben für diese Maßnahmen eine ernüchternde Bilanz. Dennoch sind auch positive Wirkungen festzustellen.

Sie sind hier: Startseite News/Events News-Feed Noch viel Luft nach oben bei der Digitalisierung

26 März 2019

Noch viel Luft nach oben bei der Digitalisierung

Den Erfolg ihrer Digitalisierung stufen Unternehmen im deutschsprachigen Raum aktuell wie im Vorjahr nach einer Vergleichsstudie von Capgemini nur als mittelmäßig ein. Angesichts der großen Anstrengungen und der hohen Ausgaben für diese Maßnahmen eine ernüchternde Bilanz. Dennoch sind auch positive Wirkungen festzustellen. So gehören zu den Vorteilseffekten der Digitalisierung die Steigerung der Effizienz, Sicherung der Marktposition sowie eine Verbesserung des Einkaufs- und Serviceerlebnisses der Kunden. Allerdings bereitet es den Unternehmen Schwierigkeiten, neue Geschäftsfelder in der eigenen oder in anderen Branchen zu erschließen.

Als wichtigste Maßnahmen für den Erfolg der Digitalisierung nennen die Befragten den Aufbau interdisziplinärer Teams mit Fach- und IT-Mitarbeitern, wie im Vorjahr an erster Stelle. Außerdem betrachten sie es als wichtig, die unternehmenseigenen Daten stärker zu vernetzen und zu analysieren sowie die Cloud-Kapazitäten auszubauen. Diese drei Aspekte haben gegenüber dem Vorjahr an Bedeutung gewonnen.

Gleichzeitig wird der Nutzung intelligenter Technologien wie Machine Learning, Bilderkennung oder Natural Language Processing eine wachsende Relevanz beigemessen. Rund 70 Prozent der Befragten setzen sie bereits ein, mehr als 50 Prozent allerdings nur in geringem Umfang. Wer auf intelligente Technologien bereits zurückgreift, will ihren Einsatz in den nächsten zwölf Monaten ausbauen, um sie als Innovationsmotor nutzen zu können.

Navigation