Sicherheitsbedrohungen werden nicht nach Business Criticality priorisiert

Unternehmen benötigen neue Sicherheitsansätze, um die steigende Anzahl an Bedrohungen und die damit verbundenen Kosten zu bewältigen. Dies macht eine neue Studie von ServiceNow unter 300 Chief Information Security Officers (CISOs) weltweit deutlich.

Sie sind hier: Startseite News/Events News-Feed Sicherheitsbedrohungen werden nicht nach Business Criticality priorisiert

25 Juli 2017

Sicherheitsbedrohungen werden nicht nach Business Criticality priorisiert

Unternehmen benötigen neue Sicherheitsansätze, um die steigende Anzahl an Bedrohungen und die damit verbundenen Kosten zu bewältigen. Dies macht eine neue Studie von ServiceNow unter 300 Chief Information Security Officers (CISOs) weltweit deutlich. Darin wurde untersucht, wie führende Unternehmen auf Sicherheitsbedrohungen reagieren und ihre Daten schützen. 72 Prozent der befragten CISOs in Deutschland geben darin an, entdeckte Datenschutzverletzungen nicht anzugehen, weltweit waren es sogar 80 Prozent. Fast drei Viertel bestätigen außerdem, dass es schwierig ist, Bedrohungen nach Business Criticality zu priorisieren.

Dabei gibt jedes siebte Unternehmen in Deutschland an, dass Sicherheitslücken in den letzten drei Jahren im Unternehmen finanziellen Schaden oder Imageschaden verursacht haben. Manuelle Prozesse, Ressourcen- und Personalmangel sowie fehlende Möglichkeiten, Bedrohungen zu priorisieren, verhindern effektive Sicherheitsmaßnahmen. Viele CISOs erweitern deswegen die Automatisierung von Security Tasks, um die Reaktion auf sowie die Abwehr von Bedrohungen zu stärken. „CISOs in Deutschland investieren zunehmend mehr in die Prävention und Erkennung von Datenschutzverletzungen, aber unsere Studie zeigt, dass der Fokus auf Reaktionsmaßnahmen liegen sollte”, sagt Georg Goller, Area Vice President Deutschland, ServiceNow. „Automatisierung und Orchestrierung von Sicherheitsmaßnahmen ist das, was CISOs fehlt, um die Effizienz ihrer Sicherheitslösungen maßgeblich zu steigern.”

Navigation