Warum die IT auch Business-Schulungen benötigt

Auch wenn es in der Vergangenheit bereits viele Bemühungen gab, das Zusammenspiel zwischen den Business- und IT-Organisationen zu fördern, so bestehen unverändert gegenseitige Denkwelten mit hohen Verständnishürden.

Sie sind hier: Startseite News/Events News-Feed Warum die IT auch Business-Schulungen benötigt

17 Mai 2018

Warum die IT auch Business-Schulungen benötigt

Auch wenn es in der Vergangenheit bereits viele Bemühungen gab, das Zusammenspiel zwischen den Business- und IT-Organisationen zu fördern, so bestehen unverändert gegenseitige Denkwelten mit hohen Verständnishürden. Spätestens durch die Digitalisierung mit immer kürzeren technologischen Zyklen und einer steigenden Veränderungsgeschwindigkeit in den Marktanforderungen können sich Unternehmen immer weniger Zeit für langatmige Verständigungs- und Abstimmungsprozesse leisten. Zudem hat das Digitale nicht nur ein rein technologisches Gesicht, sondern es ist zu einem ganz entscheidenden Merkmal moderner Geschäftsmodelle geworden.

Die Konsequenz für die Entwicklung von Lösungen und Services lautet, dass sich die IT stärker in das Business mit seinen spezifischen Managementprinzipien, Steuerungsverfahren, Entscheidungsbedingungen und mehr hineindenken muss. Anders formuliert: Es gilt für die IT, über die technischen Fachkompetenzen hinaus ihr klassisches Wissensspektrum zu erweitern. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ihr mehr denn je die Rolle des Enablers in den digital geprägten Geschäftsstrategien zukommt. Aber auch aufseiten der Geschäftsbereiche wächst umgekehrt der Bedarf, ein breiteres inhaltliches Verständnis für die IT-nahen Themen zu erlangen.

Dies alles kommt nicht ohne ergänzende Schulungen aus, weshalb die ITSM Group nun ihr Trainingsprogramm durch Business-Themen erweitern wird. Hierfür ist sie eine Kooperation mit dem renommierten Steinbeis-Transfer-Institut Business Management and Innovation (Steinbeis BMI) eingegangen. Es ist spezialisiert auf individuelle Personal- und Organisationsentwicklung für Unternehmen und Organisationen und steht für einen erfolgreichen wettbewerblichen Wissenstransfer. Dabei liegt der Fokus nicht nur auf Business-Skills, sondern ebenso werden Trainings für Führungskräfte angeboten, was angesichts der sich digital verändernden Arbeitswelten nicht weniger wichtig ist.

Konkret gestaltet sich die Zusammenarbeit zwischen der ITSM Group und dem Steinbeis BMI so, dass sinnvoll flankierende Workshops in das ITSM-Portfolio übernommen werden. Konkret erfolgt dies in der Anfangsphase zu drei inhaltlichen Bereichen. Dazu gehören das Thema „Datenschutz selbst dokumentiert & organisiert“ mit Blick auf die EU-DSGVO, die Schulung „Team 4.0 – Das Musketierprinzip“ zur Führung agiler Teams und das Seminar „Geschäftsprozesse im Unternehmen“. Für die nahe Zukunft ist eine sukzessive Erweiterung des Themenangebots geplant.

Navigation